Ausdrucksstarkes Original von Lovász Erzsébet. Feine Linien, jedoch dynamisches Motiv.

Beschreibung

Die Kunst von der ungarischen Kunstmalerin Erzsébet Lovász zeichnet sich durch einen von Dynamik und Emotion durchdrungenen Zeichenstil aus. Zerzauste, aufgeregte und energische Linien erscheinen.An anderen Stelle erschafft eine weiche und präzise Zeichnungsformulierung das Gemälde. In einigen Bildern dominiert die zurückhaltende, aber bestimmte Farbwelt. Meist meidet die Küntlerin auffällige Farben. Die Farben die sie verwendet, passen excellent zu der dargestellten Szene. Allerdings schreit hier und da eine gelbe Fläche auf, welches die Bilder noch dynamischer erscheinen lässt. In ihren Kunstwerken verwirklicht sie die Darstellung bis zu der Grenze, wo die Figuren gerade noch erkennbar sind. So lässt sich aus ihren Bildern die Geschichte oder das Ereignis verstehen oder zumindest erahnen. Der Ausgang ist jedoch offen, nicht fertig. Vielleicht, um dem Betrachter zu ermöglichen, das Bild in seiner eigenen Vorstellung fortzusetzen. Erzsébet Lovász verschönert die Dinge nicht, sie malt, wie sie sie sieht. Sie malt ihre Weltanschauungen mit aufrichtiger Emotion.

Spezifikationen

Technik
Tusche
Kunststil
Surrealismus
Ist Original
ja
Ist Teil einer Serie
nein
Dimension (Breite x Höhe x Tiefe)
48x56x2
Datierung
1992
Besichtigung möglich
ja