Sensible Symbolik des ungarischen Künstler der Nation - János Aknay. Die Geburt

Dimension (Breite x Höhe x Tiefe)
106x88x3
Bildmass (cm)
100x81.5
Technik
Pastellkreide

Beschreibung

János Aknay ist einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der ungarischen zeitgenössischen Kunstszene. Aknay lebt und arbeitet in Szentendre. Munkácsy- und Kossuth Preisträger, Künstler der Nation. Seine am häufigsten vorkommende Motive sind: Engel, Engelspotraits, Gebäude, Fester, Tore und Kreuze sind eng gebunden zu den Elementen der Szentendre-Architektur und auch zu den fortschrittlichen künstlerischen Traditionen der Stadt. Nach kurzen unentschlossenen Perioden erreichte er seinen eigenen unverwechselbaren Stil, den emblematisch-konstruktiven, surrealistisch-ikonischen und schließlich expressiv-subjektiven Gebrauch der sogenannten altungarischen oder szeklischen Runen. Oft sind diese geometrische und dann aufgelöstere Kunstwerke des Künstlers, die die Konstruktion von Farbflecken betonen, gemalt mit Öl und Acryl auf Holzfaser, Holzplatte und Leinwand und handgeschöpftem Papier. Aknays Kunst wird oft als ikonenhaft charakterisiert.

Spezifikationen

Technik
Pastellkreide
Kunststil
Expressionismus
Ist Original
ja
Ist Teil einer Serie
nein
Dimension (Breite x Höhe x Tiefe)
106x88x3
Datierung
1999
Besichtigung möglich
ja

Weitere käufliche Kunstwerke des/der Künstler:in