Ein unheiliges Fest

Bildmass (cm)
38x61
Technik
Lithographie

Beschreibung

Typisch und was als erstes Auffällt sind die Hände der Person, die uns direkt ansieht. Es ist die Friedensgeste des Friedensfürsten der Christen. Die meisten Gesichter sind verhüllt, es ist uns nicht bekannt wer diese Figuren wirklich sind. Was aber auffällt ist, dass an einigen Stellen Primatenohren oder gar ein Primatengesicht angedeutet wird. Man fällt leicht in die Vermutung, dass der Künstler hier ein Affentheater andeutet. Finger werden in Werken vor allem in der Renaissance, in der Zeit in der da Vinci sein bekanntes Abendmahl malte, benutzt um zu verweisen. Sie sind in Werken als Wegweiser für das Auge zu verstehen. Diese Finger hier führen aber ins nichts. Wiederum ist dies als Persiflage einerseits an das Werk da Vincis aber auch an das ganze "Getue" rund um das letzte Abendmahl zu vestehen.

Spezifikationen

Technik
Lithographie
Kunststil
Symbolismus
Ist Original
ja
Ist Teil einer Serie
ja
Datierung
1971
Besichtigung möglich
ja

Weitere käufliche Kunstwerke des/der Künstler:in