Die in vibrierender Farbigkeit und ausbalancierter Dynamik erschaffenen Werke mit ihrer unverwechselbaren Atmosphäre laden zu einer sinnlichen wie philosophischen Augen- und Entdeckungsreise ein.

Bildmass (cm)
30x30
Technik
Acryl

Beschreibung

Dutzende abstrahierter Figuren, als Collage aus gerissenen, rot-orange bzw. rosa bemalten (teilweise bedruckten) Papierschnipseln zusammengesetzt, bevölkern den leuchtend blau-changierenden Bildgrund in springender oder stehender Haltung mit hocherhobenen, ausgestreckten, winkenden Armen zwischen, hinter und vor zwei Ringabdrücken in Weiss. Seine Lebendigkeit und reliefartige Wirkung erhält der räumlich erscheinende Untergrund aus aufgeklebten (zum Teil bedruckten) Papierstücken. Es ist ein fröhliches, dynamisches Werk, das mit Hilfe der beiden Kreise der lebendigen, aktiven, auf den ersten Blick chaotisch wirkenden Menschenmenge eine Ordnung, eine Verankerung, einen Halt verschafft und die gesamte Komposition ausbalanciert. Der Mensch, die Ansammlung von Menschen ist in Eugen Meier Mathévies OEuvre ein wichtiges Thema. Wie Farbzeichen füllen oder überfluten Figuren in unterschiedlicher Dichte die Bildflächen, die aus Distanz betrachtet zu bewegten Gesten werden. Als der Künstler 1994 anlässlich einer Ausstellung in New York einmal gefragt wurde, was für ein Maler er sei, antwortete er: «Well, I am a Crowd-Painter», ein «Menschenmasse-Maler» also, der mit vibrierenden Collage-Bildern einen unverwechselbaren, singulären Stil kreiert hat. Interessanterweise kombiniert er hier das Thema «Menschenmasse» mit der Motivik zur «gemalten Erde» aus der Reihe «earth paintings».

Spezifikationen

Technik
Acryl
Kunststil
Surrealismus
Ist Original
ja
Ist Teil einer Serie
nein
Datierung
1997
Besichtigung möglich
ja

Weitere käufliche Kunstwerke des/der Künstler:in