Das be- wie verzaubernde phantasiereiche Bild zeigt einmal mehr, wie gekonnt und meisterhaft Maximilien Hilpert Assoziationen und Geschichten mit einfachen Stilmitteln und Motiven hervorruft.

Dimension (cm)
60x80
Technique
Oel

Description

Zehn unterschiedlich grosse, weissgetünchte kubische Häuser mit roten Satteldächern von links ins Bild ragend, zueinander versetzt angeordnet in teilweise dichter Bebauung auf einem leicht ansteigenden Plateau, nahe darüber schwebend die grosse Erdkugel (mit den Kontinenten Afrika und der Insel Madagaskar, Europa, Russland, dem angedeuteten Indien und China, sowie Süd-, Mittel-, Nordamerika und Kanada), begleitet von zwei weiteren Planeten auf eingeritzten Umlaufbahnen und der violett-gepunkteten Milchstrasse auf lavendelfarbenem Bildgrund – das sind die Motive, Sujets und Farben, die Maximilien Hilpert verwendet, um ein weiteres Werk voller Assoziationen zu schaffen. Sujet- und Farbgebung sowie minutiös gemalte Details faszinieren dennoch, obwohl das Rätsel um «unsere» Erde über einer scheinbar «neuen», bebauten Planeten-Insel nicht endgültig gelöst werden kann, die wie übrigens auch die Häuser und eventuell der Mond von einer ausserhalb des linken Bildbereichs strahlenden Lichtquelle beschienen werden. Denn als das Bild 1963 entstand schickte die damalige Sowjetunion einen Kosmonauten und eine Kosmonautin für einige Tage ins All, auf Puerto Rico wurde das zweitgrösste Radioteleskop zum Zweck ausserirdische Intelligenz zu suchen eingeweiht und Martin Luther King formulierte seine noch heute berühmte Rede «I have a dream». So wie auch Hilperts Gemälde Träume, Visionen und Geschichten entstehen lassen.

Specifications

Technique
Oel
Art style
Surrealismus
is an original
yes
Is part of a series
no
Date
1963
Visitation possible
yes

More artworks by this artist for sale