Lev Šimák
born 3. March 1896 in Všestudy, Tschechien
passed away on 9. October 1989 in Prag

Art style

Das Oeuvre des tschechischen Malers, Grafikers und Publizisten, Lev Šimák besteht aus Öllandschaftsgemälden, Stillleben, figuraler Malereien und Aquarellbilder. Seine Grafiken dienten ihm hauptsächlich als Vorbereitung für seine Malereien. Er bediente sich einer weichen und warm-erdtönigen Malweise, die manchmal sehr detailliert, häufig jedoch abstrakt ausfiel.

About

Der Künstler Lev Šimák kam schon im jungen Alter mit der Kunst und Künstler wie Ludvík Kuba oder Mikoláš Aleš, die sein Vater nach Hause einlud, in Kontakt. Von 1907 bis 1915 besuchter er das Gymnasium, wo er von Ladislav Šíma und Jaroslav Skrbek unterrichtet wurde. Nach seiner Rückkehr aus dem Militär begann er sein Studium im Jahr 1919 an der Akademie der Bildenden Künste in Prag bei den Professoren Josef Loukota und Jakub Obrovský. Weiterhin besuchte er die Sonderschule bei Maximilian Pirner, bei dem er das figurale Malen kennen lernte sowie die Spezialschule für Grafik und Malerei bei August Brömse. In den 20er Jahren unternahm er Studienreisen in deutsche Städte, darunter Dresden, Berlin, München, Hamburg und Köln, nach Wien, Paris und in den Süden Frankreichs. Bis 1971 reiste er nach Italien, Griechenland, Polen, Jugoslawien, Buglarien und in die UdSSR. 1924, dann 1926 stellte Lev Šimák erstmalig seine Ölwerke sowie später seine Lithographien und Drucke in Prag aus. In den 60er und 70er Jahre wurde der Künstler für sein Werk mehrfach ausgezeichnet sowie u.a. als verdienstvoller Künstler und als Nationalkünstler geehrt. Neben der Malerei war er auch als Publizist sowie im Verband der bildenden tschechischen Künstler tätig.

Portfolio

Artworks by this artist to buy