Gabriella Sulyok
born 1939

Art style

Symbolisch, Figurative Graphik

About

Gabriella Sulyoks einzigartige Graphiken und Kupferstiche zeichnen sich durch ein lebendiges und feines Design aus. Sie erschafft besondere symbolisch figurale Kompositionen bis hin zu selbst transponierte realistische Veduten. Ihre Meister: Géza, Fónyi, Jenő Barcsay. 1959-64 studierte sie an der an der Ungarischen Hochschule für Bildende Künste. 1964-1965 Studentin der Fachrichtung Filmregie an der Hochschule für Theater und Filmkunst. Anschließend zog sie nach Bagdad, wo sie Bücher über die Geschichte der Kostüme im Archäologischen Museum in Irak illustrierte. Die drei Bände umfassten die sumerische, babylonische und assyrische Kleidung, die in arabischer, englischer und französischer Sprache veröffentlicht wurden. Ab 1970 siedelte sie wieder nach Ungarn um und arbeitete als Grafikerin, zeichnete und vervielfältigte Drucke (Stiche, Tönungen und Radierungen). Dauerhafte Teilnehmerin an großen Ausstellungen in Ungarn, Gabriella Sulyok ist unter anderem Trägerin des Munkácsy-Preises. Sie zeigte ihre Werke auch im Ausland, wie in Wien, Paris, Moskau, Krakau, Chicago, Barcelona, Düsseldorf, Heidelberg, Hannover, Hamburg und Ljubljana. Sie ist Mitglied des Verbandes der ungarischen Künstler.

Portfolio

Artworks by this artist to buy